Rechtezuweisung

Jede neue individuelle Abfrage muss nach der Fertigstellung in der Rechtezuweisung für die jeweiligen Mitarbeiter/Abteilungen freigeschaltet werden. Gerade bei sensiblen Daten wie Adressen oder Umsatzzahlen von Kunden und Lieferanten, sollten solche Auswertungen nicht unbedingt Jedermann zur Verfügung stehen. In solche Daten sollten nur einem eingeschränkten Personenkreis oder Abteilungen Einblick gewährt werden, um einen Missbrauch der Daten zu verhindern.

Dazu wechseln Sie in das Modul ‘AnSyS Administration’. Anschließend wählen Sie oben im Menü den Eintrag ‘Verwaltung’ und navigieren in der sich Ihnen anbietenden Auswahlliste auf die ‘Rechtezuweisung…’. Nun öffnet sich der Dialog für die Rechtezuweisung, wo Sie die Zugriffsrechte von Personen und Abteilungen steuern können.

In der Baumstruktur auf der linken Seite klappen Sie gleich den ersten Eintrag ‘Hauptmenü’ auf, danach weiter mit ‘AnSyS Factura’ und dann noch ‘Listen und Auswertungen’. Nun suchen Sie nach der Auswertung und markieren diesen. Auf der rechten Seite sehen Sie die Rechte die vorhanden sind. Diese Rechte sind bzw. können bei Mitarbeitern, Abteilungen etc. hinterlegt werden. Nun wählt man das Recht, wo die Abfrage freigegeben werden soll und klickt auf dieses Recht solange, bis der ‘rote Bubble’ grün geworden ist. Somit ist die Abfrage für dieses Recht freigeschaltet. Jeder Mitarbeiter/Abteilung die dieses Recht nun besitzen, haben jetzt Zugriff auf diese Auswertung, sobald sie sich im Programm neu ab- und angemeldet haben.

Wir zeigen Ihnen dies mit unserer Beispielabfrage ‘Ausgangsrechnung und Ausgangsgutschrift’ und dem Recht ‘Alle Rechte’:

AnSyS GmbH

Die AnSyS GmbH ist
ein Hersteller von innovativen
Software-Lösungen für
Handel und Gewerbe

Artikel: 583