Eingabedialoge

Häufig werden Eingabedialoge aus Suchdialogen oder aus der Schnellstartleiste geöffnet. Wenn Sie, nachdem Sie von mindestens zwei Datensätzen bei, beispielsweise, der Länderauswahl eines ausgewählt haben, haben sie auf der Schaltfläche im unteren linken Bereich die Möglichkeit den Datensatz mit den Pfeilsymbolen zu wechseln, nämlich:

  • Zum nächsten wenn Sie den Pfeil drücken der nach rechts zeigt.
  • Zum vorherigen wenn Sie den Pfeil drücken der nach links zeigt.

Die Navigationsschaltfläche bleibt aber nur erhalten wenn gleichzeitig der Suchdialog im Hintergrund geöffnet ist. Wurde ein Datensatz zur Bearbeitung ausgewählt und das entsprechende Bild angezeigt, dann können die Daten möglicherweise zuerst nur angeschaut und nicht verändert werden. Sollen Daten verändert werden, muss die Schaltfläche [Bearbeiten] angeklickt oder die Tastenkombination Strg-E betätigt werden. Mit dem Konfigurationsschlüssel kann systemweit eingestellt werden:

  • Ob die geöffneten Datensätze gleich im Bearbeitungsmodus angezeigt werden sollen.
  • Ob vor dem Bearbeiten die Schaltfläche [Bearbeiten] geklickt werden muss.

Beim Umschalten in den Bearbeitungsmodus verändert sich die Farbe der Eingabefelder und die Daten können nun dort verändert oder ergänzt werden. Soll ein neuer Datensatz aufgenommen werden, dann wird ein Bild analog dem Bearbeitungsbild angezeigt. Allerdings sind die Datenfelder immer gleich zur Bearbeitung freigegeben und die Daten können entsprechend eingetragen werden. Die Schaltflächen mit denen man speichert/bearbeitet oder den Datensatz schließt nennt man Funktionsschaltflächen. Ein Eingabedialog verfügt immer über ein Aktionsmenü, worin alle Aktionen, die man mit dem Eingabedialog machen kann, programmiert sind und über eine Schaltfläche worin die wichtigsten Aktionen nochmals angezeigt werden. Diese variieren natürlich je nach Dialog und können mal mehr und mal weniger sein.

Die häufigsten Aktionsmenüpunkte in einem Eingabedialog wären:

  • Wiedervorlage (Wiedervorlage erstellen)
  • Wiedervorlage-Historie (Wiedervorlagenhistorie anzeigen lassen)
  • Speichern (verändertes speichern)
  • Schließen (schließen des Datensatzes)
  • Löschen (löschen des Datensatzes)
  • Drucken (drucken des Datensatzes)

Die wichtigsten Menüpunkte finden Sie in der unteren Leiste als Schaltflächensymbole wieder.

Wird innerhalb eines Bildes nach Daten aus einem anderen Bereich gefragt, dann wird dazu ein sogenannter Picker angezeigt. Bei diesem Picker handelt es sich um ein AnSyS-Steuerelement, das einer Combibox, wie sie von anderen grafischen Benutzeroberflächen bekannt ist, sehr ähnlich ist. Der Unterschied zur Combibox ist, dass ein Picker nicht statisch mit allen Daten zur Auswahl gefüllt ist, sondern die Auswahl mit Hilfe von Suchkriterien eingeschränkt wird. Bei Adressen werden zum Beispiel Namen und Straßen einfach eingegeben, das Land wird aber aus einer Liste von vordefinierten Ländern ausgewählt. Dazu wird nur ein kurzes Eingabefeld angezeigt, rechts daneben ein Feld zur Anzeige des Datensatzes, dahinter eine kleine Schaltfläche zum Suchen eines Datensatzes.

Im Beispiel des Pickers der Währungsauswahl steht im Eingabefeld die Abkürzung „DKK“, dahinter wird der Name „Krone“ angezeigt. Wollen Sie eine neue Währung wählen, so klicken Sie die kleine Schaltfläche rechts neben dem Kurznamensfeld an. Damit öffnet sich ein kleines Fenster, in dem Sie ein Suchkriterium eingeben können. Auch gibt es hier Reiter welche feste Bestandteile eines Eingabedialogs sind. In diesen sind verschiedene Eingabefelder welche man ausfüllen kann. Hier sehen Sie wieder ein Beispiel anhand eines Landes welches mit der Länderauswahl ausgewählt wurde.

Bei einigen Pickern werden automatisch alle vorhandenen Daten sortiert zur Auswahl angezeigt. Bei Pickern mit großen Ergebnismengen (z.B. Artikel oder Adressen) wird ein leeres Bild zur Eingabe eines Suchkriteriums angezeigt. Nach Auswahl und Eingabe des Suchkriteriums betätigen Sie die Eingabe-Taste. Alle auf das Suchkriterium passenden Datensätze werden Ihnen dann in der Liste angezeigt. Aus der angezeigten Liste wählen Sie die gewünschte Position durch Doppelklicken aus und übernehmen diese in das Ausgangsbild. Finden Sie keinen Datensatz, dann betätigen Sie die Taste ESC und können damit das Suchfenster wieder schließen, ohne einen Datensatz in das Ausgangsbild zu übernehmen. Können einem Datensatz mehrere andere zugeordnet werden, so wird dazu eine Liste im Fenster oder auf einer separaten Karteikarte angezeigt.
Beispielsweise können zu einer Adresse mehrere Zusatzadressen gespeichert werden.

Alle vorhandenen Zusatzadressen werden in der Liste angezeigt. Zum Löschen, Hinzufügen und Bearbeiten von Datensätzen werden unterhalb der Liste an der rechten Seite Schaltflächen angezeigt, wenn der dargestellte Datensatz im Bearbeitungsmodus geöffnet ist. Im Anzeigemodus fehlen diese Schaltflächen. Die Bedeutung der Schaltflächen zeigt die folgende Tabelle:

Schaltflächenbeschreibung
Löschen einer Tabellenposition.
Bearbeiten der markierten Position.
Einfügen einer neuen Position hinter die markierte Zeile.
Einfügen einer neuen Position an das Tabellenende.
Verschieben einer Tabellenposition nach oben.
Verschieben einer Tabellenposition nach unten.

Man kann in Zuordungstabellen die Auswahl der angezeigten Spalten benutzerabhängig festgelegen. Klicken Sie dazu mit der rechten Maustaste auf die Kopfzeile der Tabelle. Beachten Sie dies bitte auch, wenn in Ihrem System eine der Zuordnungstabellen einmal nicht in der Form erscheint, wie in diesem Handbuch beschrieben.

Diese Art von Zuordnungstabellen findet sich an vielen Stellen in AnSyS.B4C wieder. Sie erkennen sie im Bearbeitungsmodus immer an dem spezifischen Schaltflächenblock am unteren Rand.

AnSyS GmbH

Die AnSyS GmbH ist
ein Hersteller von innovativen
Software-Lösungen für
Handel und Gewerbe

Artikel: 713