Preisrundung

Die Preisrundung spielt eine wichtige Rolle bei der Preisvergabe bzw. Preisfestsetzung von Artikeln.
So kann es vorkommen, dass man Preise hat wie: 5.45€, 10.88€ oder 399,10€. Hier ist es deutlich leichter die Preise ab- oder aufzurunden. Vor allem bei höheren Preisen ist es doch viel effektiver eine Zahl ohne Nachkommastelle zu haben. AnSyS bietet ihnen hierfür ein Modul an, indem Sie ganz einfach bestimmte Preisrundungsgruppen festlegen bzw. bestimmen können, welche automatisch übernommen werden.

Öffnen Sie diesen Menüpunkt erscheint wie immer zuerst einmal der Übersichtsdialog. Hier können Sie sich also alle bisher erstellten Preisrundungen anzeigen lassen. Dazu klicken Sie einfach auf die Schaltfläche [Suchen]. Dann haben Sie natürlich noch die altbekannten Schaltflächen wie [Drucken] [Öffnen] und [Zurücksetzen]. Außerdem können Sie auch hier nach bestimmten Preisrundungen suchen, indem Sie die dafür festgelegten Suchkriterien nutzen. Hier stehen Ihnen folgende Kriterien zur Verfügung:

Sie können also entweder eine schon erstelle Preisrundung Öffnen und bearbeiten oder eine neue erstellen.
Dazu nutzen Sie die Schaltflächen [Öffnen] und [Neu]. Diese Anweisung kann aber auch über die Aktionen erfolgen.

Der Dialog zur Preisrundung ist wie eine Tabelle aufgebaut. Das ganze teilt sich in zwei große Gruppen auf, die Preisstelle und die jeweilige Zahl. Für jede Preisstelle gibt es die Zahlen 0 bis 9, bei der man für jede Zahl eine eigene Rundung festlegen kann. Das ganze ist also wie eine Mathematik Rechentabelle aufgebaut. Eine wichtige Schaltfläche hier ist [Test]. Denn diesen können Sie nutzen um jegliche Probetests zu ihrer erstellten Preisrundung vorzunehmen, um sicher gehen zu können, dass ihre gewünschten Einstellungen auch wirklich zur Verwendung kommen. Die genaue Erklärung finden Sie im Beispiel zur Preisfindung.

Wie im Dialog schon beschrieben, ist die Preisstelle 1 immer die rechte, kleinste Stelle im Preis und die Preisstelle 8 die größte. Die Anzahl der benötigten Preisstellen in diesem Dialog für eine Preisrundung variiert also nach Größe der Zahl. Zu Verdeutlichung der Anwendung der Preisstellen, sehen Sie im nachfolgenden Bild ein Beispiel anhand einer Zahl mit exakt 8 Stellen:

Das System der Preisrundung in AnSyS.B4C ist wie folgt aufgebaut.
Zuerst wird ein “bis Preis” angegeben, bis zudem diese Preisrundung eben genutzt werden soll.
Für jede Preisstelle kann man eine individuell Rundung einstellen. Steht also an der Preisstelle 1 eine 2 kann man hier eine andere Rundung angeben, als wenn an dieser Stelle eine 5,6 oder auch 9 steht.
Sie haben also eine Vielzahl an Möglichkeiten eine Preisrundung festzulegen.
Es gibt natürlich mehrere Möglichkeiten der Rundung. Diese sehen Sie im nachfolgenden Bild:

Bei Erstellen einer Preisrundung sollten sie jedoch beachten, dass Sie nicht mit einer schon erstellten Preisrundung zusammenstoßen. Wurde also schon eine Preisrundung für die Preise bis zu 20 Euro erstellt und Sie erstellen nun eine bis zu 100 Euro, geben jedoch als Testzahl 10 Euro ein, übernimmt er die Angaben aus der Preisrundung bis 10 Euro. Auch Dopplungen sollten Sie daher vermeiden.

Ein ausführliches Beispiel zur Preisrundung finden Sie im nachfolgenden Unterartikel oder hier.

AnSyS GmbH

Die AnSyS GmbH ist
ein Hersteller von innovativen
Software-Lösungen für
Handel und Gewerbe

Artikel: 113