Sprachen bearbeiten/ neu anlegen

Die Verwaltung der Sprachen ist ähnlich strukturiert, wie die im vorangegangen Abschnitt beschriebene Verwaltung der Länder.

Die Sprachen werden im System verwaltet, um zu erreichen, daß sowohl die Benutzeroberfläche sprachabhängig aufgerufen werden kann, wenn die entsprechenden Übersetzungsmodule vorhanden sind, um Dokumente in verschiedenen Sprachen ausgeben zu können und um Webshops und Kataloge mit sprachabhängigen Artikelinformationen erzeugen zu können.

Um mit verschiedenen Sprachen zu arbeiten, sollten zunächst die Konfigurationsschlüssel für dieses Modul überprüft und korrekt eingestellt werden. Insgesamt Vier Konfigurationsschlüssel sind dafür von Bedeutung:
Der Konfigurationsschalter SYSTEM_DEFAULT_LANGUAGE legt die Standardsprache der Benutzeroberfläche fest. Es ist der 2-Buchstaben-ISO-Code der jeweiligen Sprache einzutragen, z.B. DE.
Der Konfigurationsschalter SYSTEM_LANGUAGE_LIST enthält eine Liste der Sprachen, die auf der Benutzeroberfläche verwendet werden sollen. Allerdings müssen für eine Nutzung dieser Eigenschaft von AnSyS SalesData die entsprechenden Sprachmodule vorhaben sein. Der Wert des Konfigurationsschalters enthält eine Liste von 2-Buchstaben-ISO-Codes, die jeweils durch Semikolon voneinander getrennt sind, z.B. DE;EN
Der Konfigurationsschalter DATA_DEFAULT_LANGUAGE legt die Standardsprache der Daten fest. Wenn z.B. die Artikeldaten in Deutsch gepflegt sind, muß hier der 2-Buchstaben-ISO-Code der jeweiligen Sprache einzutragen sein, also DE.
Der Konfigurationsschalter DATA_LANGUAGE_LIST legt fest, welche Sprachen in den Daten außerdem verwendet werden sollen. Wenn Artikeldaten und Dokumente in Deutsch und Englisch gepflegt werden sollen, muß hier der Wert DE;EN stehen.

Alle in einem der vier Konfigurationsschalter verwendeten Sprachkürzel müssen der der Stammdatenverwaltung der Sprachen eingetragen sein, sonst werden sie ignoriert.

Nach der Änderung von Konfigurationsschlüsseln ist ein Neustart von AnSyS SalesData erforderlich.

Durch Anklicken dieses Menüpunkts erscheint zuerst der Suchdialog für Sprachen.

Zur Bearbeitung und zur Neuanlage von Sprachen erscheint folgendes Bild:

Hier werden die Daten zu den Sprachen erfaßt. Die Felder haben folgende Bedeutung:

FeldnameBedeutung
NameDer vollständige Name der Sprache.
ISO-CodeDer alphanumerische ISO-Code der Sprache.
ISO-NummerDer numerische ISO-Code der Sprache.

In der Sprachauswahlleiste links werden alle Sprachen des Konfigrationsschlüssels SYSTEM_LANGUAGE_LIST angezeigt. Wird eine der Sprachen angeklickt zeigt der Fensterbereich rechts die sprachabhängigen Daten an.

Haben Sie Daten eingegeben oder verändert und sollen diese im System gespeichert werden, dann klicken Sie die Schaltfläche [Speichern] mit der linken Maustaste an oder betätigen die Tastenkombination Strg-E. Damit werden alle Daten wie angezeigt zu der Sprache gespeichert und der Bearbeitungs-Modus beendet. Soll die angezeigte Sprache gelöscht werden, dann klicken Sie die Schaltfläche [Löschen] mit der linken Maustaste an oder betätigen die Tastenkombination Strg-L. Bejahen Sie die anschließende Rückfrage, dann wird die gezeigte Sprache vollständig aus dem System entfernt. Wollen Sie die Bearbeitung der Sprachdaten beenden, dann klicken Sie die Schaltfläche [Schließen] mit der linken Maustaste an oder betätigen die Taste ESC.

Um eine konsequent sprachgesteuerte Oberfläche zu ermöglichen, müssen auf der zweiten Karteikarte des Spracheingabedialogs die sprachabhängigen Übersetzungen gepflegt werden.

AnSyS GmbH

Die AnSyS GmbH ist
ein Hersteller von innovativen
Software-Lösungen für
Handel und Gewerbe

Artikel: 54